Bananenbrot weich und saftig

Dieses amerikanische Bananenbrot ist die köstlichste Verwertungsmöglichkeit für überreife Bananen, die man sich vorstellen kann. Richtig schön saftig, weich und fruchtig. Ich liebe es entweder ohne alles oder mit Erdbeermarmelade.

Das wird benötigt

125 g Butter
400 ml sehr reife Bananen (ca. 4-5 Stück) zerdrückt
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
2 Eier
300 g Mehl
1 TL Natron
¼ TL Salz
50 g gehackte Walnüsse nach Belieben
Fett und Mehl für die Form

So wird`s gemacht

Den Backofen auf 185° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten und in den Kühlschrank stellen. Die reifen Bananen schälen und zerdrücken. Nun die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Eier und die zerdrückten Bananen untermischen. Das Mehl mit dem Natron und Salz mischen und unterheben. Wer mag gibt zum Schluss die gehackten Nüsse noch dazu. Den Teig in die Kastenform füllen. Die  Masse in die gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen in der Mitte bei 185 Grad ca. 55  Min. backen. Garprobe machen. Wer mag, kann das Bananenbrot mit geschmolzener Kuvertüre überziehen oder mit Puderzucker bestäuben. Das Bananenbrot bleibt mehrere Tage lang sehr schön saftig und frisch, es lässt sich aber auch wunderbar einfrieren.