Sachertorte

Vor Jahren habe ich angefangen Rezepte zu sammeln und oft weiß ich heute nicht mehr aus welcher Quelle sie stammen. Ich habe sie handschriftlich notiert und später in meiner Datenbank erfasst. Das Rezept für diese Sachertorte habe ich auch in meiner Sammlung und  jetzt das erste Mal ausprobiert. Die Torte ist grandios, ich bin restlos begeistert.  Der Geschmack übertrifft wirklich jedes andere Rezept einer Sachertorte die ich je gemacht habe.

Das wird benötigt

7 Eigelb
150 g weiche Butter
125 g Puderzucker
2 Tafeln Zartbitter-Schokolade oder 200 g dunkle Schokolade
1 Pkg. Vanillezucker
7 Eiweiß
125 g Zucker
Prise Salz
150 g Mehl
Butter und Mehl für die Form
150 – 200 g Marillenmarmelade
Rum nach Belieben
Für die Sacherglasur:
200 g dunkle Kuvertüre oder Kochschokolade
250 g Zucker
150–170 ml Wasser

So wird`s gemacht

Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Inzwischen Butter mit Puder- und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eigelbe nach und nach einrühren. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform von 26 cm mit fetten und mit Mehl ausstreuen. Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen, den Zucker zugeben und zu steifem Schnee schlagen. Die Geschmolzene Schokolade in die Eigelbmasse einrühren und den Eischnee abwechselnd mit dem Mehl unterziehen. Den Teig in die Form füllen und etwa 1 Stunde backen. Die Torte auskühlen lassen. Die Aprikosenmarmelade evtl. kurz erwärmen und glatt rühren, mit einem Schuss Rum aromatisieren. Die Torte einmal durchschneiden. Den Teigboden mit Marmelade bestreichen, die zweite Hälfte daraufsetzen und obenauf sowie rundum mit Marmelade bestreichen.
Für die Glasur die Schokolade in kleine Stückchen brechen oder teilen. Wasser mit Zucker bei starker Hitze einige Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel gießen und etwas auskühlen lassen. Zu heiße Glasur wird stumpf, zu kalte wird zu dickflüssig. Schokolade zugeben und in der Zuckerlösung auflösen.Glasur rasch, das heißt in einem Schwung, über die Torte gießen und sofort mit einer Palette oder einem sehr breiten Messer rundum verteilen und glattstreichen. Die Torte bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Während der Trocknungszeit die Torte nicht mehr bewegen damit die Glasur schön glatt bleibt. Mit Schlagsahne servieren.

Die Sachertorte nach Möglichkeit nicht im Kühlschrank lagern, da sie sonst „schwitzt“.