Nussecken oder Mandelecken

Mein Lieblingsgebäck hat 3 Ecken. Herrlich saftige Nussecken sind ein echter Klassiker. Hier zeige ich, wie diese leckeren Teilchen ganz schnell und ganz einfach selber hergestellt werden können. Dieses Rezept nachzubacken ist überhaupt nicht schwer und das Ergebnis ist traumhaft lecker. Sie gelingen garantiert und als Belag eignet sich alles was an Nüssen im Schrank noch vorrätig ist. Auch ein Mix aus Nüssen und Kokosflocken ist wirklich sehr sehr lecker.

Das wird benötigt

Für den Teig:
300 g  Mehl
1 gestr. TL Backpulver
130 g Butter oder Margarine
130 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
2  Eier
Für den Belag:
4 EL  Aprikosenkonfitüre
200 g Butter
200 g Zucker
300 g  Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
100 g  Haselnüsse oder Mandeln, gehackt
200 g Zartbitter-oder Vollmilchkuvertüre

So wird`s gemacht

Für den Teig, das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel geben. Den Zucker und das Ei dazugeben. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und hineingeben. Alles zusammen mit den Knethaken der Küchenmaschine verrühren. Zum Schluß den Teig mit den Händen zu einer Kugel oder Rolle formen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Den gekühlten Teig  gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech ausrollen und mit einer Gabel kleine Löcher stechen.

Die Aprikosenkonfitüre glatt rühren und auf den ausgerollten Teig streichen.

Die Butter zusammen mit dem Zucker und ca. 3 EL Wasser in einen kleinen Topf geben. Unter Rühren aufkochen lassen. Die Nüsse oder Mandeln unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen. Butter, Zucker und Vanillinzucker in einem Topf schmelzen (nicht kochen), sodass sich der Zucker auflöst. Nüsse oder Mandeln zugeben und gut vermischen. Die Nuss-Masse gleichmäßig auf der Marmelade verteilen. Bei 180° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. Noch warm zunächst in Rechtecke, dann in Dreiecke schneiden

und die Ecken in Kuvertüre bzw. Schokoladenglasur tauchen.