Apfeltaschen – lecker selbst gemacht

Heute morgen habe ich wirklich leckere Äpfel auf dem Markt entdeckt und ganz plötzlich übermannt mich die Lust auf frische Apfeltaschen. Also ab nach Hause mit den frisch erbeuteten Äpfeln und in die Küche und Hefeteig ansetzen. Und hier sind die frischen Apfeltaschen…..mmmhh lecker!!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das wird benötigt

375 g Mehl
1 P. Hefe
50 g Zucker
1 P. Van.-Zucker
1 Prise Salz
200 ml lauwarme Milch
1 Ei
50 g zerlassene Butter
oder 1 Hefeteig Grundrezept (siehe hier)
500 g Äpfel
40 g Zucker
evtl. Zimt nach Geschmack
1/8 l Milch
100 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
10 g Butter

So wird`s gemacht

Für den Teig Mehl mit Hefe, Salz und Zucker vermischen. Die lauwarme Milch zugießen und nach und nach mit Butter und Ei zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Die Äpfel waschen, schälen und achteln. In einem ausreichend großen Topf mit wenig Wasser zu einem noch leicht stückigem Mus kochen. Vom Herd nehmen. Mit Zucker und Zimt abschmecken. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und dünn ausrollen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit einem Teigformer runde Platten ausstechen. Diese in die Form geben, in die Mitte einen Klecks Apfelmus geben, zuklappen und fest andrücken damit sich die Seiten verbinden.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und nochmals kurz gehen lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann die Apfeltaschen mit Milch bestreichen und im Backofen bei 180 Grad ca. 15 Min. goldgelb backen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch heiß mit dem Zuckerguß bestreichen. Die Menge ergibt je nach Größe der Ausstechform etwa 16 – 20 Stck. Wer nicht so viele backen möchte dem empfehle ich die Teigmenge von meinem Hefeteig-Grundrezept (siehe hier) das ergeben dann ca. 12-16 Stück.